Wissen vernetzen – Gutachten-Informationssystem für die BfG —

Konzepte für kommunalen Hochwasserschutz – Drei Erfolgsgeschichten
21.10.2013
Vorsorgender Hochwasserschutz greift
22.10.2013
Alle zeigen

Die Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) als wissenschaftlich-technische Oberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) berät Politik und Institutionen in den Bereichen Quantitative und Qualitative Gewässerkunde sowie im Bereich der Ökologie. Bei der Lösung ihrer Aufgaben arbeitet die BfG interdisziplinär und projektbezogen. Dadurch kann sie die unterschiedlichen Erkenntnisse der in ihrem Hause vereinten Fachdisziplinen zu bedarfsgerechten Leistungen bündeln und in fachwissenschaftliche Gutachten einfließen lassen.

Wissen vernetzen – Gutachten-Informationssystem für die BfG

Die Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) als wissenschaftlich-technische Oberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) berät Politik und Institutionen in den Bereichen Quantitative und Qualitative Gewässerkunde sowie im Bereich der Ökologie. Bei der Lösung ihrer Aufgaben arbeitet die BfG interdisziplinär und projektbezogen. Dadurch kann sie die unterschiedlichen Erkenntnisse der in ihrem Hause vereinten Fachdisziplinen zu bedarfsgerechten Leistungen bündeln und in fachwissenschaftliche Gutachten einfließen lassen.

Zur Optimierung der Gutachtenerstellung galt es, das interne Wissen optimaler zu vernetzen und die Vielzahl von Daten und Informationen BfG-weit schnell und komfortabel zugänglich zu machen.

Systemlösung

Eine FactScience-Datenbank – entwickelt in einer Projektkooperation von Hydrotec und dem auf Forschungsinformationssysteme spezialisierten Aachener Unternehmen QLEO – unterstützt die BfG seit Juli 2013 professionell beim internen Informationsmanagement. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können damit Projekte, Publikationen, Forschungsergebnisse und Kooperationen aktuell und umfassend recherchieren.

Zu diesem Zweck wurden ausgewählte Metadaten aus bestehenden Vorsystemen (SAP, Bibliothek, etc.) exportiert und über Projekte in einer Datenbank zusammengeführt. Der Zugriff erfolgt über eine leicht zu bedienende Web-Oberfläche.

GutachtenIS.jpg


Das Gutachten-Informationssystem unterstützt die BfG-interne Informationsweitergabe. Es ermöglicht u. a. eine Volltextsuche in den Publikationen. Das System vernetzt die Ergebnisse direkt mit den Projektdaten.

Funktionen

Mit dem System können die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter folgende Funktionen nutzen:

  • Dezidierte Suchoptionen, Freitextsuche, einfache, strukturierte und komplexe Suche nach allen Inhaltsbereichen und Gutachten
  • Erfassung von Fachinformationen, Produkten und Kooperationen, z. T. automatisiert über Vorsysteme oder durch manuelle Eingabe
  • Umfangreiche Business-Intelligence-Funktionen zur Generierung von Berichten und Analysen auf Basis qualitätsgesicherter Daten, inklusive Ad-Hoc-Berichte auf Knopfdruck für die Fachanwender
  • Webbasierte Eingabemöglichkeiten für manuelle Nacherfassungen
  • Kombinierte rollen- und organisationsbezogene Rechteverwaltung

Realisation als Web-System

Großen Wert legte die BfG auf die Benutzerfreundlichkeit und Gebrauchstauglichkeit (Ergonomie) der Systemlösung nach DIN EN ISO 9241 sowie auf eine Erweiterbarkeit und Konfigurierbarkeit der Datenbank.

Umgesetzt wurde das Gutachten-Informationssystem auf einer Oracle 11g-Datenbank in einer Multi-Tier-Architektur. Web-Clients sorgen für die permanente Verfügbarkeit der Datenbank an den einzelnen Arbeitsplätzen. Die Mehrbenutzerfähigkeit stellt dies auch bei gleichzeitigem Zugriff durch mehrere Anwender sicher.


Dipl.-Math. Benedikt Rothe

Veröffentlicht am 21.10.2013