Delft-FEWS – Vorhersage von Wasserständen und Abflüssen

Delft-FEWS ist ein weltweit eingesetztes, operationell betriebenes, modellgestütztes System zur Hochwasservorhersage und zur Prognose von Abflüssen. Es wird von der niederländischen Firma Deltares, Delft entwickelt, mit der Hydrotec seit 2010 eine Projekt- und Vertriebspartnerschaft verbindet. Von uns erhalten Sie Delft-FEWS-Lizenzen, wir konfigurieren ein Abfluss-Vorhersagesystems nach Ihren Vorgaben und leisten den Support und die Wartung für das System.

Delft-FEWS Vorhersagesytem

Delft-FEWS ( Flood Early Warning System) ermöglicht es, Hochwasserverläufe für verschiedene Vorwarnzeiträume zu simulieren und Wasserstände für verschiedene Fragestellungen vorherzusagen.

Die Simulationsergebnisse stehen in einer Datenbank zur Verfügung und werden grafisch aufbereitet. Anwender sind damit in der Lage, Warnungen vor Hochwasserereignissen oder Niedrigwasserständen rechtzeitig und präzise herauszugeben oder Wasserkraftanlagen auf der Basis dieser Information effizient zu betreiben.

Durch die offene Softwarearchitektur von Delft-FEWS können vorhandene Berechnungsalgorithmen oder hydrologische Modelle genutzt und eingebunden werden.

Seine hohe Skalierbarkeit erlaubt den Einsatz für kleine Einzugsgebiete bis hin zu überregionalen oder nationalen Projekten. Im Rahmen verschiedener Projekte im deutschspachigen Raum wurde es u.a. gekoppelt mit NASIM erfolgreich umgesetzt. Für die Lizenzierung von Delft-FEWS entstehen keine Kosten.

Das zeichnet Delft-FEWS aus

  • qualitativ hochwertige Vorhersagen mit einer konsistenten Gütekontrolle
  • generische Anwendbarkeit
  • nachträglich reproduzierbare Vorhersagen
  • prozessorientierte Benutzung des Vorhersagesystems
  • individuelle Konfigurierbarkeit

Das bietet Delft-FEWS

  • Abruf, Integration und Bearbeitung großer Datenmengen
  • Einbindung bestehender hydrologischer und hydraulischer Modelle sowie bestehender Datenübertragungssysteme
  • Unterstützung unterschiedlicher Softwareplattformen und Datenbanken.
  • Betrieb als Stand-Alone- oder als Client-Server-System
  • Import zahlreicher Datenprodukte
    • Messdaten von Pegeln und meteorologischen Stationen
    • Radardaten (Stationsdaten, Komposits)
    • Numerische Wettervorhersage (national/international) inkl. Ensemble und Schnee (COSMO-DE, COSMO-DE-EPS, COSMO-EU, COSMO-LEPS, DWD-GME, SNOW 4, GFS)
    • Implementierte Importformate für dynamische Felder und Zeitreihen (Radolan, HDF-5, GRIB, GRIB2, SYNOP, ZRXP, CSV, UVF, XML-PI)
  • Features
    • Funktionen zur Datenverarbeitung
    • Werkzeuge zur Prognoseerstellung
    • Szenarienrechnung
    • Datenvisualisierung
    • Berichtserstellung im HTML- und pdf-Format

Ihre Ansprechpartner bei Hydrotec

Dr.-Ing. Oliver Buchholz, Tim Ochterbeck, M. Sc., Dipl.-Ing. Simone Patzke,  Dipl.-Ing. Michael Bornebusch