Zum Abschied von Fritz Hatzfeld
11.11.2014
Foto Gesellschafter 2014
Alles im Fluss – wasserwirtschaftliche Fachtagung
11.11.2014

Generationswechsel optimal vorbereitet

Mit dem Weggang von Fritz Hatzfeld kündigt sich ein Generationswechsel in der Führung unseres Büros an. Wir haben diesen Prozess langfristig intern vorbereitet, um einen reibungsfreien Übergang sicherzustellen.

Die neuen Mitglieder des Leitungsteams wurden frühzeitig in interne Entscheidungsfindungen integriert und für ihre zukünftigen Aufgaben in der Mitarbeiterführung und im Projektmanagement qualifiziert. Unsere Werkzeuge zur internen Kommunikation werden konsequent genutzt und erweitert. Dadurch stellen wir unseren Kunden gegenüber sicher, dass wir Projekte kontinuierlich weiterführen und Fachwissen sowie Kontakte erhalten bleiben. Wir freuen uns, Ihnen die neuen Gesellschafter neben Dr. Hartmut Sacher und Ulrich Wolf-Schumann vorzustellen.

Dr.-Ing. Oliver Buchholz

Oliver.png

Der an der RWTH Aachen studierte und promovierte Bauingenieur bringt seit 2001 seine Spezialkenntnisse auf dem Gebiet der Hydrologie und der NA-Simulation bei Hydrotec ein. Mit seiner Arbeitsgruppe erstellt er NAModelle und Hochwasserschutzkonzepte, bearbeitet wissenschaftliche Studien und wird das Themengebiet urbane Sturzfluten von Fritz Hatzfeld weiterführen. Unter seiner Leitung realisierte Hydrotec in Kooperation mit Deltares nationale und internationale Vorhersagesysteme mit Delft-FEWS.

Dipl.-Geogr. Lisa Friedeheim

Lisa.png

Sie begann 1988 bei Hydrotec und ist damit die dienstälteste „Neue“. Aus ihrem Geografie-Studium in München und Bonn brachte sie GIS-Expertise in die Welt der Ingenieure. Bei Hydrotec leitet sie die Arbeitsgruppe GIS und Hochwassergefahrenkarten. In der Fachwelt hat sie sich als Spezialistin für die Umsetzung der Hochwasserrisikomanagement- Richtlinie einen Namen gemacht. Nicht nur unsere Auftraggeber aus Baden-Württemberg schätzen ihre durchdachte Arbeitsweise, mit der sie komplexe Projekte sicher meistert.

Dipl.-Math. Benedikt Rothe

Bene.png

Nach seinem Mathematik-Studium an der RWTH Aachen begann er 1994, den damaligen NASIM-Fortran-Rechenkern weiterzuentwickeln. Seit November 2011 leitet er die Entwicklung von Software-Produkten und Web-Anwendungen. Mit Weitblick und manchmal unkonventionellen Lösungen lenkt er die Hydrotec-Softwareprodukte durch schwer vorhersehbare Technologieströmungen. Seine Ideen fließen ein in die Entwicklung von NASIM, kundenspezifischen Informationssystemen und GIS-Erweiterungen zu unseren Produkten.

Dipl.-Ing. Heike Schröder

Heike.png

Nach dem Studium des technischen Umweltschutzes an der Universität Paderborn nahm sie 1996 ihre Tätigkeit in unserem Essener Büro auf. Mit fachlicher Versiertheit und strukturierter Herangehensweise arbeitet sie an der ökologischen Verbesserung des Emschersystems mit und sorgt für gewässerverträglich gestaltete Einleitungen. Seit 2010 leitet sie die Zweigstelle in Essen mit acht Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen mit den fachlichen Schwerpunkten Stadthydrologie, ökologische Verbesserung und Planung. Besonders unsere Kunden im Ruhrgebiet und im Sauerland schätzen die kurzen Wege zu ihr und ihrem Team.

Dr.-Ing. Alpaslan Yörük

Alpaslan.png

Seine Laufbahn begann er 1996 mit dem Bauingenieur-Studium an der RWTH Aachen und einer Promotion am Institut für Wasserwesen der Universität der Bundeswehr München. Seit 2008 bereichert er Hydrotec mit Tatkraft und Fachkenntnissen zur hydrodynamischnumerischen Modellierung von Fließgewässern sowie zur Geschiebe-, Schadstofftransport- und Gewässergütesimulation. Seine Arbeitsgruppe erstellte u. a. die Grundlagendaten für Hochwassergefahrenkarten für das Land Bayern. In vielen seiner Projekte erhalten unsere Softwareprodukte neue Funktionen, mit denen wir innovative Antworten auf wasserwirtschaftliche Fragestellungen finden.

Veröffentlicht am 11.11.2014