Digitale Konferenz „Kommunen retten Klima“
25.03.2021
NASIM Speichersteuerung
16.04.2021
Alle zeigen

Dr. Hartmut Sacher und Hydrotec – eine 40-jährige Erfolgsgeschichte - Nun tritt er mit unseren guten Wünschen den Ruhestand an.

Dr. Hartmut Sacher und Hydrotec – eine 40-jährige Erfolgsgeschichte

Dr. Sacher leitete Hydrotec seit 1990 sehr erfolgreich als Geschäftsführer. Mit seiner großen Fachkenntnis, seiner unerschütterlichen Ruhe und seinem Leitsatz „Alles wird gut“ meisterte er jede herausfordernde Projektsituation.

Auf seinen beeindruckenden Radtouren in den Alpen, durch Kanada und Alaska, quer durch Europa und Deutschland – besonders gern entlang von Flussläufen – fand er Ausgleich vom fordernden Berufsalltag.

2014 initiierte er zusammen mit den damaligen Gesellschaftern die Übergabe der Gesellschaft und der Geschäftsführung an die nächste Generation.

Seit März 2021 befindet er sich im wohlverdienten aktiven Ruhestand. Zum Abschied in den Ruhestand danken alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Hartmut Sacher herzlich für die von ihm geleistete Arbeit und beglückwünschen ihn zu seinem langjährigen Erfolg!

Innovatives Startup im Jahr 1981

Nach seinem Studium des Bauingenieurwesens an der RWTH Aachen promovierte Dr. Hartmut Sacher am Institut für Wasserbau und Wasserwirtschaft der RWTH. Dort begann er, sich mit der numerischen Modellierung zu befassen, die noch in den Kinderschuhen steckte, aber bereits große Chancen für die Zukunft versprach.

1981 gründete er mit zwei weiteren RWTH-Absolventen die „Hydrotec – Beratende Ingenieure GbR“. Das Startup-Unternehmen fand 1984 in der Aachener Bachstraße seinen Standort und ging 1990 in die Hydrotec Ingenieurgesellschaft für Wasser und Umwelt mbH über. 1992 wurde eine Zweigstelle in Essen-Steele eröffnet.

Die Zahl der Mitarbeitenden des Aachener Büros wuchs seit der Gründung ständig an, sodass die Büroräume in den Jahren 2002/2003 großzügig erweitert und modernisiert wurden.

Von der 1D- zur 2D-Modellierung

Das 1D-Hydraulik-Programm Jabron wurde von ihm konzipiert und entwickelt. Es bewährte sich im Einsatz für die Hochwasservorsorge und die Gewässerentwicklung und fand bei Behörden und Ingenieurbüros vielfache Anwendung.

Unter der Leitung von Dr. Sacher erarbeitete Hydrotec in den 1990er und 2000er Jahren Hochwasseraktionspläne für viele Gewässer in Nordrhein-Westfalen. Im Rahmen der Umsetzung der Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie ab 2007 konnte er den Aktionsradius von Hydrotec ausweiten und Projekte für die Erstellung der Hochwassergefahrenkarten in Baden-Württemberg und Bayern gewinnen.

Die hydronumerische Modellierung und die Informationstechnik hatten sich in dieser Zeit stetig weiterentwickelt, sodass wir 2001 mit der Anwendung und 2004 mit dem Vertrieb von HYDRO_AS-2D den Schritt zur 2D-Modellierung machten.

abschied-in-den-ruhestandGute Wünsche für die Zukunft

Wir freuen uns, dass Dr. Sacher Hydrotec künftig weiter in beratender Funktion unterstützen wird.

Für die kommende Zeit wünschen wir ihm Glück, Gesundheit und natürlich noch viele schöne Radtouren.

Veröffentlicht am 01.04.2021