KNEF++ Morsbach
27.10.2011
Jabron 6.8 ist fertig!
16.02.2012

EG-HWRM-RL – LAWA-Arbeitsanleitung zur Umsetzung in den Ländern

Problemstellung, Aufgabe, Zielsetzung

Karte HWRM-RL LAWA ArbeitshilfeDie Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Wasser (LAWA) erarbeitete und beschloss im September 2008 eine „Strategie zur Umsetzung der Hochwasserrisikomanagement-Richtlinie“ in Deutschland. Sie enthält grundsätzliche Positionen und Arbeitshinweise enthält.  Die Länder Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen (vertreten durch das Ministerium für Umwelt, Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (MUNLV), Düsseldorf, und das Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (MUF), Mainz) richteten 2008 einen Arbeitskreis mit Vertretern der zuständigen Verwaltungen und Hydrotec zur Erarbeitung eines Vorschlags für die Umsetzung der Richtlinie am Beispiel der Sieg ein (AK Sieg). Der AK Sieg erarbeitete einen Vorschlag für die fachliche Umsetzung der Richtlinie in den Ländern (Arbeitshilfe als Vorschlag der Länder NRW/RLP für die LAWA).

Auftraggeber, Projektlaufzeit

Auftraggeber: MUNLV NRW, Referat IV – 10, Düsseldorf und MUFV RLP, Mainz

Projektkoordination für die Auftraggeber: Bezirksregierung Köln, Außenstelle Bonn

Projektbeginn: September 2008

Projektende: März 2009

Projektgebiet

Als Projektgebiet wurde das Einzugsgebiet der Sieg ausgewählt, weil beide Länder dort für Flächenanteile des Einzugsgebiets zuständig sind und ein gemeinsam erarbeiteter Hochwasseraktionsplan für die Sieg vorliegt. Dieser Hochwasseraktionsplan Sieg ist in den Jahren 2000 bis 2002 auf der Grundlage der LAWA „Handlungsempfehlungen zur Erstellung von Hochwasseraktionsplänen“ (LAWA, 1995) erstellt worden.

Bearbeitung und Methoden

Die Arbeitshilfe deckt alle Aspekte der Aufstellung eines HWRM-Plans sowie alle Handlungsbereiche des Hochwasserrisikomanagements ab und enthält einen Vorschlag für die durchzuführenden Arbeitsschritte. Es wurde eine praktikable und mit überschaubarem Aufwand durchführbare Vorgehensweise zur Ermittlung der Gewässerabschnitte mit signifikanten Risiken erarbeitet.

Entwurf LAWA Arbeitshilfe

Entwurf LAWA Arbeitshilfe

Ein Broschürenentwurf für die Öffentlichkeitsarbeit wurde erstellt.

Neben dem Vorschlag für die fachliche Bearbeitung der geforderten Aufgaben, konnte gleichzeitig geprüft werden, ob und in welchem Umfang Nachbesserungen laut Richtlinie an dem Aktionsplan Sieg erforderlich sind, auch beispielhaft für die anderen bereits erarbeiteten Hochwasseraktionspläne in NRW.

Für das Einzugsgebiet der Sieg hat Hydrotec basierend auf den Mindestanforderungen der Richtlinie und den vorhandenen Vorschlägen der LAWA Muster für Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten entwickelt. Wenn die gewässerspezifischen hydrologischen und hydraulischen Grunddaten für die Gewässer vorliegen, können diese Karten effektiv bundesweit einheitlich erstellt werden.

Hydrotec brachte umfangreiche Projekterfahrungen in die Entwicklung von Verfahrensvorschlägen und Mustern für Gefahren- und Risikokarten sowie bei der Texterstellung und der Redaktion der Arbeitshilfe ein und unterstützte den Auftraggeber und den begleitenden Arbeitskreis bei der Entscheidungsfindung und Kommunikation sowie der Erstellung der Dokumente umfassend.

Der Aufbau und Betrieb einer projektinternen Kommunikations- und Informationsplattform in Form einer temporären, nicht öffentlichen Internetseite wurde von Hydrotec durchgeführt.

Ansprechpartner

  • beim Auftraggeber: Herr Buschhüter, MUNLV, Tel.: 0211 4566-0, E-Mail: erik.buschhueter@munlv.nrw.de
  • bei Hydrotec: Herr Dr.-Ing. Hartmut Sacher, Tel.: 0241 94689-0, E-Mail: h.sacher@hydrotec.de
Veröffentlicht am 23.11.2011