JabView für ArcGIS for Desktop

Die Erweiterung JabView ermöglicht die Einbindung von Querprofildaten im GIS und unterstützt den Aufbau eines hydraulischen Modells aus zugehörenden GIS-Daten (Stationierung aus Gewässerstationierungskarte, Übernahme von Rauheitsparametern aus Flächennutzungsdaten, …).

Die Erweiterungen JabView und JabMap unterstützen Jabron-Anwender bei der Datenaufbereitung und -auswertung mit ArcGIS for Desktop. Sie sind ab Version 5.0 kompatibel mit ArcGIS 10.0, 10.1 und 10.2.

JabView ermöglicht es, Querprofil-Daten als Gewässer-Lamellen in der Karte anzuzeigen.

JabView ermöglicht es, Querprofil-Daten als Gewässer-Lamellen in der Karte anzuzeigen.

Funktionen in JabView

  • Flusspunkte versetzen
  • Vorlandbegrenzung setzen
  • Kilometrierung aus Gewässerthema
  • Rauheiten oder Bewuchs durch Verschneidung mit Nutzungsdaten setzen
  • Georeferenzierung von Querprofilen, interaktiv oder anhand von externen Profilspuren (z. B. Shapes)
  • Querprofilpunkten aus Schnitten mit Längslinien Attribute zuweisen (z. B. um Böschungskanten zu markieren)
JabView-Toolbox in ArcGIS for Desktop

JabView-Toolbox in ArcGIS for Desktop

Voraussetzungen

Für JabView 5 sind Jabron 6.9 und ArcGIS for Desktop Basic 10.x sowie Grundkenntnisse in der Anwendung dieser Programme erforderlich.

Technik: Plugin-Workspace

Die geografischen Themen benutzen die Technik der ArcGIS „Plugin Workspace“. Dadurch ist es möglich, Featureklassen zu definieren, die sich direkt – ohne den Umweg über eine separate Datei – in der ArcGIS Umgebung darstellen lassen. Der Vorteil liegt darin, dass das Erstellen der Geometrien nicht manuell durchgeführt werden muss, sondern alle Änderungen in der Datenbank direkt im GIS sichtbar sind.