NASIM 4.2 ist fertiggestellt
08.10.2013
JabMap Lamellen Luftbild
JabMap 5.0 und JabView 5.0
17.10.2013
Alle zeigen

Wissenschaftler deutscher Universitäten fordern einen gesellschaftlichen Diskurs zum Hochwasserschutz

Resolution „Versagt der Hochwasserschutz in Deutschland?“

Die Hochwasserereignisse im Juni 2013 machen deutlich, dass weitere Anstrengungen erforderlich sind, um besser auf extreme Hochwasserereignisse vorbereitet zu sein. Hochwasserschutz ist eine gesellschaftliche Daueraufgabe von hoher Priorität.
16 Wissenschaftler deutscher Universitäten aus den Bereichen Wasserbau und Ingenieurhydrologie haben am 15.06.2013 mit einer Resolution eine öffentliche Diskussion zu diesem Thema in Gang gesetzt.
Wissenschaftler deutscher Universitäten fordern einen gesellschaftlichen Diskurs zum Hochwasserschutz

Wissenschaftler deutscher Universitäten begannen einen gesellschaftlichen Diskurs zum Hochwasserschutz

Hydrotec, vertreten durch unseren Gesellschafter Fritz Hatzfeld, beteiligte sich an diesem Diskurs und forderte ergänzend eine verständliche Handlungsanleitung für die Politik, wie und nach welchen Prioritäten am besten vorzugehen ist.

Folgende Aspekte sollten unserer Meinung nach beim Hochwasserrisikomanagement stärker berücksichtigt werden:

  • Betrachtung aller HW-Gefahren mit vergleichbarem Risiko (Sturmflut, Flusshochwasser, Starkregen, Grundhochwasser)
  • Einheitliche Gefahren- und Risikokarten für ganz Deutschland
  • Einheitliche und effektive Bürgerinformation
  • Bessere Berücksichtigung des Versagens von Anlagen und der Klimaveränderung
  • Deutschlandweit einheitliche Maßnahmenlisten für alle Handlungsbereiche des Risikomanagements
  • Bessere Koordination mit Naturschutz, Gewässerentwicklung und anderen betroffenen Nutzungen bei der Erstellung von Schutzkonzepten
  • Verbesserung von Management und Instrumenten zur zügigen Umsetzung von Maßnahmen
Veröffentlicht am 16.10.2013