hydrotec-auch-beim-zweiten-zyklus-der-eu-hwrm-rl-beauftragt
Hydrotec auch zum zweiten Zyklus der EU-HWRM-RL beauftragt
29.11.2016
Hochwasserschutzkonzept Veischede (Lennestadt)
29.11.2016

Korrektorat, Lektorat und strukturelle Prüfung wasserwirtschaftlicher Dokumente

Lektorat wasserwirtschaftlicher DokumenteEs kommt eine beachtliche Seitenzahl zusammen: 2015 und 2016 hat Hydrotec in drei Projekten Berichte mit insgesamt fast 6.500 Seiten lektoriert. Aufeinandergelegt ergibt das bei einseitig bedrucktem Papier einen Stapel von etwa 70 cm Höhe.
Damit ein Text optimal als Ganzes zur Geltung kommt und den Inhalt verständlich und korrekt präsentiert, durchläuft er bei Hydrotec mehrere Bearbeitungsschritte. Neben Korrektorat und Lektorat sind zahlreiche formale und strukturelle Aspekte zu prüfen. Alle daraus erforderlichen Änderungen am Text stimmen wir selbstverständlich eng mit dem Auftraggeber ab.

Texte und Daten zusammenführen

Beim Zusammenführen unterschiedlicher Dateien und Formate zu einer Textdatei setzen wir aktuelle Standards des Content-Management ein. Besonders wenn mehrere Autoren beteiligt sind und Informationen und Texte für ein gemeinsames Dokument anfertigen, erfordert das einen hohen Aufwand für die Abstimmung und eine saubere, nachvollziehbare Textversionierung.
Hydrotec entwickelt für Sie im Vorfeld der Texterstellung einen Leitfaden für die Gestaltung (Styleguide) und unterstützende Verfahrensanleitungen für die Texterarbeitung.
Massendaten können automatisiert in das Dokument eingebunden und ansprechend dargestellt werden.

Dokumente strukturieren und gestalten

Professionell erstellte Textdokumente zeichnen sich durch ein einheitliches Layout und eine konsistente Formatierung aus. Hydrotec entwickelt für Sie passende Format- und Layoutvorgaben und achtet darauf, dass diese durchgehend eingehalten werden. Dazu gehören das Anwenden einheitlicher formaler Kriterien für Objekte wie Abbildungen und Tabellen, Literaturangaben und Internetverweise, das Prüfen des Literaturverzeichnisses auf Vollständigkeit und das Erstellen automatisierter Verweise und Verzeichnisse.
Zur besseren Orientierung der Leser tragen optimierte Seitenumbrüche und Kopfzeilen bei, die die jeweilige Kapitelüberschrift mitführen.

Korrektorat und Lektorat

Korrektorat wasserwirtschaftlicher DokumenteFehlerfreie Texte sind Zeichen von Kompetenz und sorgfältiger Arbeit. Wir bieten Ihnen das Korrektorat von Texten und kontrollieren dabei Rechtschreibung (gemäß der vom Duden empfohlenen Schreibvariante), Grammatik, Interpunktion und Silbentrennung.
Beim Lektorat kommt es darauf an, Stimmigkeit und Logik des Textes zu analysieren und ihn hinsichtlich Stil und Verständlichkeit zu überprüfen. Besonders in diesem Schritt profitieren Sie von unseren wasserwirtschaftlichen Fachkenntnissen.
Von Behörden herausgegebene Texte sind meist geschlechtergerecht zu formulieren (gendern). Auch darauf richten wir beim Korrektorat unser Augenmerk.

Vorbereitung von Veröffentlichung und Druck

Frühzeitig berücksichtigen wir, welche Medien für die Veröffentlichung des Dokuments vorgesehen sind. Dokumente, die zum Herunterladen ins Internet gestellt werden sollen, statten wir mit Lesezeichen und optimierter Grafikauflösung aus. Auf Wunsch gestalten wir diese auch barrierearm.
Für die Erzeugung von Papiermedien erstellen wir eine Druckversion mit höherer Auflösung sowie randfreien Umschlagseiten und übernehmen die Kommunikation mit der Druckerei einschließlich Prüfung der Druckfahne.

Neu in unserem Dienstleistungsangebot

Die beschriebenen Arbeitsschritte gehören für von Hydrotec erstellte Dokumente zum üblichen Bearbeitungsstandard. Dokumente wie Flyer und Broschüren, die wir im Auftrag unserer Auftraggeber erstellen, korrigieren und lektorieren wir selbstverständlich und wir führen formale sowie strukturelle Kontrollen durch. Auch unsere Projektberichte werden standardmäßig von unserer Berichtsabteilung geprüft.
Neu ist diese Tätigkeit als Dienstleistung für Texte, die von unseren Kunden verfasst wurden. Unsere Auftraggeber sparen dadurch Zeit und optimieren die Qualität ihrer Dokumente, denn vier Augen sehen bekanntlich mehr als zwei.

M.A. Geogr. Susanne Kurz, M.A. Geogr. Birgitt Charl

 

 

Veröffentlicht am 29.11.2016