05.10.2010

Starkregenkonzept Schelde

Im nördlichen Lahn-Dill-Kreis kam es im September 2006 zu Starkregen mit großen Schäden an Infrastruktur, Industrieanlagen, Umwelt und Gebäuden. Im Auftrag der Stadt Dillenburg entwickelte Hydrotec ein Hochwasserschutzkonzept mit einem dreistufigen Maßnahmenkonzept.
06.10.2010

Hochwasserschutzkonzept Starzel

Ein Unwetter führte im Juni 2008 im baden-württembergischen Killer- und Starzeltal zu einer verheerenden Flutkatastrophe. Die zehn betroffenen Kommunen bildeten eine Planungsgemeinschaft und beauftragte Hydrotec mit einem umfassenden Hochwasserschutzkonzept.
20.04.2011

Starkregen: Prognosemodell für Hanglagen

Im Auftrag des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) erstellten wir eine grundlegende Studie zur Gebäudegefährdung in Hanglagen bei Extremniederschlägen. Modellrechnungen zeigen konkrete Schwachstellen in der Hangbebauung und bei Bebauungsplänen auf und geben Hinweise für präventive bauliche Schutzmaßnahmen.
30.05.2014

Überflutungsrisiko im Einzugsgebiet eines Urbangewässers

Wenn der Mirker Bach über seine Ufer tritt, vermischen sich häufig mehrere Ursachen miteinander. Wir untersuchten den urban geprägten Mittelgebirgsbach im Einzugsgebiet der Wupper mit einem integrierten Ansatz, um die Hochwasserrisiken zu ermitteln.
09.06.2017
kommunale Konzepte gegen urbane Sturzfluten

Kommunale Konzepte gegen Starkregen und urbane Sturzfluten

Wir überzeugten die Stadt Grevenbroich mit unserem Konzept gegen urbane Sturzfluten. Anhand von GIS Analysen und 2D-Modellierungen mit HYDRO_AS-2D wurde die Gefährdung des gesamten Stadtgebiets und der zugehörigen Ortslagen ermittelt und Schutzmaßnahmen konzipiert.