Artikel zu „Multivariate Wahrscheinlichkeiten“ in Korrespondenz Wasserwirtschaft 3/2018

Esri-Zertifikat für ArcGIS Enterprise Administration erhalten
07.03.2018
Aggerverband zeichnet Bachelor-Arbeit zu NASIM HDR aus
15.03.2018

Multivariate Wahrscheinlichkeiten: ein Mehrgewinn – nicht nur für die Wissenschaft

Veröffentlichung zu Multivariate Wahrscheinlichkeiten

Die Ausgabe 3/2018 der Fachzeitschrift Korrespondenz Wasserwirtschaft veröffentlicht einen Beitrag der Autoren Jens Bender (wbu consulting GmbH), Jürgen Jensen (Universität Siegen, Forschungsinstitut Wasser und Umwelt), Christoph Mudersbach (Hochschule Bochum, Wasserwesen), Bastian Klein (BfG) und Benedikt Rothe (Hydrotec).

Der Artikel gibt eine grundlegende Einführung in multivariate statistische Verfahren und erläutert Nutzen und Mehrwert für die Wasserwirtschaft anhand von Anwendungsbeispielen.

Dr. Jens Bender hat sich in seiner Promotion mit dem Thema „Multivariate Wahrscheinlichkeiten“ auseinandergesetzt und Ansätze entwickelt, um multivariate statistische Verfahren aus der rein wissenschaftlichen Anwendung in die Ingenieurpraxis zu bringen.

Obwohl viele Phänomene grundsätzlich multivariater Natur sind, betrachten wir bislang für Bemessungsaufgaben meist nur einen Parameter (univariat).

Die Berücksichtigung multivariater Wahrscheinlichkeiten kann dazu beitragen, Bauwerke sicherer und kostengünstiger zu bemessen. Anwendungsbereiche sind beispielsweise:

  • Ermittlung von maßgebenden Belastungsgrößen unterhalb zweier zusammenfließender Gewässer
  • Berechnung der kombinierten Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Hochwasserscheitel und Hochwasserfülle
  • Bemessung von Retentionsräumen (Stauanlagen) oberhalb des Zusammenflusses zweier Gewässer, um das Hochwasserrisiko unterhalb des Zusammenflusses zu minimieren
  • Analyse des Zusammenhangs von Intensität, Dauer und Wiederkehr von Starkregenereignissen
  • Bemessung von Pumpenanlagen für die Hochwasserentwässerung bei Einleitung in eine rückstauende Vorflut

 

Weitere Veröffentlichungen unserer Mitarbeiter finden Sie unter: Veröffentlichungen und Vorträge.

Veröffentlicht am 12.03.2018