Professor Dr. Alpaslan Yörük
Dr. Alpaslan Yörük erhält Ruf an die htw saar
18.09.2015
HYDRO_AS-2D Logo
HYDRO_AS-2D 4.1
21.10.2015

Trierer Workshop NA-Modellierung 2015

„Räumliche Heterogenität – Erkennen, Abbilden, Validieren oder Ignorieren?“ – zu diesem Thema laden das Fach Physische Geographie der Universität Trier und die DWA-Arbeitsgruppe HW 1.3 „Bodenhydrologische Kartierung“ zum 4. Trierer Workshop NA-Modellierung am 5. und 6.10.2015 ein.

Trierer-WS-NA-Mod-2015_Programm

Die Erkenntnis, dass die räumliche Heterogenität hydrologischer Prozesse die Abflussreaktion eines Einzugsgebietes maßgeblich bestimmt, rückt durch die Verfügbarkeit neuer Messmethoden und die Erweiterung unseres hydrologischen Prozesswissens in den letzten Jahren immer stärker in den Fokus.

Unser Mitarbeiter Manfred Dorp beschreibt in seinem Vortrag den Ansatz, mit NASIM die Eigenschaften kleinster räumlicher Einheiten (Hydrotope, Elementarflächen) für die Modellkalibrierung zu nutzen. Er vergleicht die konventionelle Kalibrierung z. B. anhand der Infiltration nach Holtan mit einer neuen Methode, die die Infiltration als Funktion der Gebietseigenschaften – wie der ökologischen Feuchtestufe – betrachtet. Dieses Verfahren ist geeignet, die Abflussbildungsprozesse wirklichkeitsnäher abzubilden.

Informationen zum Workshop

Veröffentlicht am 29.09.2015