NASIM
Hydrodynamische Berechnungen mit NASIM – Hydrotec beim Tag der Hydrologie 2017
22.03.2017
Hydrotec Essen mit neuer Telefonnummer
Hydrotec Essen mit neuer Telefonnummer
22.05.2017
Alle zeigen
Titelseite Potenzialstudie Wasserkraft NRW

Titelseite der Potenzialstudie Erneuerbare Energien NRW - Teil 5 - Wasserkraft

Hydrotec bringt Fachwissen und GIS-Expertise ein

Titelseite Potenzialstudie Wasserkraft NRW

Titelseite der Potenzialstudie Erneuerbare Energien NRW – Teil 5 – Wasserkraft. Klicken Sie auf das Bild, um die Download-Seite des LANUV zu öffnen.

Am 20.4.2017 veröffentlichte das Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz Nordrhein-Westfalen (LANUV) die Potenzialstudie zur Nutzung der Wasserkraft in Nordrhein-Westfalen. Damit liegen landesweit verlässliche Daten vor, die es ermöglichen, fundierte Entscheidungen über den Ausbau der erneuerbaren Energiequelle Wasserkraft zu treffen.

Ein Projektteam bestehend aus Ingenieurbüro Floecksmühle (Projektleitung), Hydrotec und Fichtner Water & Transportation hatte die zugrunde liegenden Daten erhoben und ausgewertet. Dazu wurden die zusätzlich ausbaubaren Potenziale an bestehenden Querbauwerken und Wasserkraftanlagen (WKA) ermittelt und die Ergebnisse den Behörden auf Landesebene bis hin zur Gemeindeebene bereitgestellt. Zusätzlich wurden die Daten zur zukünftigen Darstellung im Energieatlas NRW aufbereitet.

Hydrotec bearbeitete die folgenden Aufgaben im Rahmen des Projekts:

  • Auswirkung des Klimawandels auf die Wasserkraftnutzung
  • Potenzialermittlung für sonstige Formen der Wasserkraft
  • Aufbau einer landesweiten Datenbank zum Wasserkraft-Potenzial mit hydrologischen und gewässermorphologischen Kennwerten
  • Entwicklung von GIS-Werkzeugen zur Ermittlung des machbaren Potenzials

Die Studie zeigt zwar, dass die Möglichkeiten zum Ausbau weitgehend ausgeschöpft sind. Im maximalen Szenario lässt sich die Wasserkraftanlagenleistung noch um insgesamt 24,4 Megawatt erhöhen, im minimalen Szenario lassen sich noch 14,4 Megawatt realisieren.

Dennoch gibt es Gründe für den Ausbau insbesondere an großen Anlagen und durch Repowering bestehender Anlagen. Die Technik der Wasserkraftnutzung ist ausgereift, besitzt hohe Wirkungsgrade und kann je nach Standort eine gute Wirtschaftlichkeit erzielen. Die Wasserkraft leistet als grundlastfähiger und regelbarer erneuerbarer Energieträger einen wichtigen Beitrag im Transformationsprozess hin zu einer überwiegend regenerativen Stromproduktion.

Sie können die Potenzialstudie „Erneuerbare Energien NRW Teil 5 – Wasserkraft“ über den Energieatlas NRW des LANUV kostenlos herunterladen.

 

 

Veröffentlicht am 25.04.2017