Veröffentlichung zu kommunale Starkregenvorsorge in GWF Wasser+Abwasser
04.01.2022
Online-Schulungen Halbjahr 1-2022 und E-Learning
14.01.2022

Kommunale Klimaschutzkonferenz am 16.03.2022 – Hydrotec und IU sind präsent

Konferenz Kommunen aktiv für den Klimaschutz 2022

Klicken Sie auf das Bild, um das Programm herunterzuladen.

Hydrotec und unser Projektpartner Infrastruktur und Umwelt präsentieren ihr Angebot für Kommunen auf der Konferenz Kommunen aktiv für den Klimaschutz mit einem Informations-Stand. Dort stellen wir Ihnen unsere Dienstleistungen und Lösungen für Klimaschutz und Klimaanpassung vor und stehen Ihnen für ein Gespräch zur Verfügung.

Der DStGB stellt mit der 14. Klimaschutzkonferenz die besondere Rolle der Kommunen beim Klimaschutz und bei der Anpassung an die Folgen des Klimawandels heraus. Denn die Klimaschutzziele sind auch in Deutschland nur mit den Kommunen sowie ihren Bürgerinnen und Bürgern erreichbar. Es gilt mehr denn je: „Global denken, lokal handeln!“.

In Vorträgen, Foren und Diskussionen werden bei der DStGB-Klimaschutzkonferenz praxisnahe kommunale Beispiele zum Klimaschutz und zur Klimaanpassung, zur Verkehrswende, zur Rolle des Waldes als Klimafaktor sowie zur Energieeffizienz vorgestellt. Dabei stehen viele neue und innovative Lösungsansätze im Mittelpunkt.

Hydrotec und Infrastruktur und Umwelt sind zusammen optimal für die Entwicklung von Klimaanpassungskonzepten aufgestellt. Wir beraten Kommunen auch hinsichtlich der Fördermöglichkeiten durch Bundes- oder Landesmittel.

Vortrag zum Projekt: Integrales Hochwasserschutzkonzept Region MainSteigerwald

Im Vortragsforum I „Klimafolgenanpassung – urbane Resilienz“ wird die Geschäftsführerin der Interkommunalen Allianz Region Main Steigerwald das Projekt „Integrales Hochwasserschutz- und Rückhaltekonzept für die Region Main-Steigerwald“ vorstellen. In ihrem Vortrag „Gemeinsam Klimaresilienz stärken – interkommunale Anpassungsstrategien an Extremwetterereignisse“ präsentiert sie erste Ergebnisse des von mehreren ländlichen Gemeinden getragenen Projekts. Es hat die Ziele, Schäden durch Starkregen und Hochwasser zu verringern sowie ein Konzept für eine Bewässerung landwirtschaftlicher Flächen in Trockenzeiten zu entwickeln.

Hydrotec hat in diesem Projekt anhand einer Modellierungsstudie das Überschwemmungsrisiko bei verschiedenen Jährlichkeiten analysiert und Maßnahmen konzipiert, die den Hochwasserschutz in dem Gesamtgebiet signifikant verbessern. Mehr zum Projekt …

Weitere Informationen zur Konferenz Kommunen aktiv für den Klimaschutz

Veröffentlicht am 05.01.2022