Delft-FEWS Anwendertreffen 2022
Regionales Delft-FEWS-Anwendertreffen am 20. Juni 2022
25.05.2022
Dresdner Wasserbaukolloquium 2022 – Vortrag zu „Auswirkungen der Energiewende auf den Wasserhaushalt“
31.05.2022

Hydrotec stellt sich im Interview bei German Water Partnership vor

Seit Anfang diesen Jahres ist Hydrotec Mitglied im Netzwerk German Water Partnership (GWP). Im GWP-Interview mit unserem geschäftsführenden Gesellschafter Dr.-Ing. Oliver Buchholz hatten wir Gelegenheit unser Unternehmen vorzustellen.

Dr. Buchholz stellt Hydrotec im Interview bei GWP als Fachdienstleister und unabhängiger Berater im Hochwasser- und Starkregenrisikomanagement vor mit den Schwerpunkten auf der hydraulischen und hydrologischen Modellierung von Fließgewässern und Einzugsgebieten sowie der Entwicklung von Softwarelösungen für diese Bereiche.

Mehr dazu:

Hydrotec im Interview bei GWP – Produkte und Dienstleistungen zur Stärkung der Klimaresilienz

Hydrotec im Interview bei GWP

Produkte und Dienstleistungen zur Stärkung der Klimaresilienz

Aktuell befassen wir uns stark mit dem Thema Klimaanpassung und bieten Dienstleistungen und Softwareprodukte mit dem Schwerpunkt Wasser dazu an. Damit möchten wir zu einem umfassenden Verständnis der Abläufe im Wasserhaushalt beitragen. Dieses Verständnis versetzt Verantwortliche in die Lage, Entscheidungen zu treffen, die den Schutz und den Erhalt natürlicher Ressourcen im Blick haben und gleichzeitig eine nachhaltige und klimaresiliente Entwicklung unserer Gesellschaft ermöglichen.

Die Herausforderungen des Klimawandels in Bezug auf die lebenswichtige Ressource Wasser betreffen uns alle. Wir sind überzeugt, dass unsere Produkte und Dienstleistungen einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der Klimaresilienz leisten.

Digitale Zwillinge von Fließgewässern

Durch die stetig verbesserten Softwarelösungen und die steigende Rechenleistung hat sich die 2D-Modellierung von Fließprozessen als Standardanwendung etabliert. Die zusammenhängende Modellierung ganzer Einzugsgebiete und großer Flüsse ist möglich. Durch unsere Modelle bauen wir digitale Zwillinge der Fließgewässer auf, die umfangreiche Informationen enthalten und für verschiedene Aufgabenstellungen einsetzbar sind.

Über GWP-Mitgliedschaft Netzwerk erweitern

Über die GWP-Mitgliedschaft möchten wir unser Netzwerk erweitern und sowohl neue Projektpartner als auch Softwareanwender finden. Wir engagieren uns dazu im Arbeitskreis Wasser 4.0, der sich u.a. mit der Digitalisierung im Bereich Starkregenmanagement und der Hochwasserüberwachung beschäftigt, und wir werden uns auch auf der GWP Jahreskonferenz am 6. Juli in Berlin präsentieren.

Erfahren Sie mehr über German Water Partnership

Veröffentlicht am 25.05.2022